+49 (0) 8335 - 830 95 10Ladengeschäfte & Support
Vape News BLOGNews, Meldungen, Trends...
Ihr Warenkorb ist leer.

Das Liquid - Der Treibstoff

Vom Tabak zum Liquid...

Die zu verdampfende Flüssigkeit wird Liquid genannt und besteht zumeist aus Propylenglykol, Glycerin, Lebensmittelaromen und zu geringen Teilen aus Wasser. Als Trägerflüssigkeit fungiert zum größten Teil Propylenglykol, welches als Lebensmittelzusatzstoff E 1520 zugelassen ist. Es sind Liquide mit Nikotin in verschiedener Stärke erhältlich, aber auch nikotinfreie und nicht aromatisierte Liquide. Der Dampf der Flüssigkeit erzeugt das sensorische Gefühl des Rauchens.

Der Nikotinanteil gebrauchsfertiger Liquide variiert dabei nach Angabe der Hersteller zwischen 0 und 18 Milligramm pro Milliliter.

Zum Einstieg mit der e-Zigarette, sollten Sie evtl, mit einem Tabak Liquid starten. Alle Liquidsorten gibt in verschiedenen Nikotinstärken oder auch nikotinfrei. Achten Sie bei Ihrer Liquidwahl auf die Angaben (mg). Die Angabe "mg", bezieht sich nicht auf die Tabak-Zigarette, sondern auf 1ml Liquid. Liquid von 1ml entsprechen ca. 12-16 (je nach e-Zigarette und Zugverhalten) herkömmliche Tabak Zigaretten. Als kleine Hilfe wurden an die mg Angaben begleitend die Beschreibung "None (0mg), sub-low (3mg), low (6mg), medium (11mg), high (18mg)" angefügt.

In der Regel sollen Sie beachten, je niedriger der Verdampferwiderstand (Standard 1,0 - 2 Ohm), desto niedriger die Nikotinstärke. Beim Sub-Ohmdampfen sollten Sie deutlich geringere Nikotinmengen benutzen. Wer neu im Sub-Ohmbereich ist sollte höchstens mit einem Liquid mit 6 mg Nikotin anfangen. Dies ist dem höheren Liquidverbrauch der Sub-Ohmverdampfer geschuldet.
 
Die meisten Neueinsteiger möchten den Geschmack der Tabak Zigarette beibehalten. Folgende Liquidsorten liegen diesem sehr nahe ejuice7 ONE Tabak. Einen Geschmack der einer herkömmlichen Zigarette gleich kommt, werden Sie jedoch nicht finden, aber lassen Sie sich überraschen, es schmeckt besser und das ohne jeglichen Gestank und Raumluftbelastung! Die meisten aktiven Dampfer wechseln meist schon nach kurzer Zeit zu den süßen, herben oder minzigen Aromen. Den aus dem Rauchen wird dampfen und Dampfen ist Genuss. Probieren Sie doch einfach mal Geschmacksrichtungen mit wie z.B. Vanilla, Erdbeere, Mentho-Ice oder Käffchen… da wird das Dampfen einer elektrischen Zigarette richtig zum Vergnügen.
 

Wie hoch ist der Liquidverbrauch beim elektrischen dampfen bzw. die Kosten?

Das kommt auf Ihr Konsumverhalten an, der durchschnittliche Verbrauch liegt bei ca. 1 – 2ml Liquid pro Tag beim elektrischen Dampfen. Zu Beginn wird häufig mehr gedampft mit der e-Zigarette, schon aufgrund der fehlenden Routine, es brennt ja nichts mehr ab.
Aber schon nach sehr kurzer Zeit wird man sich schnell anpassen können. Bei dem genannten Verbrauch kommen Sie auf ca. 10ml Liquid pro Woche (10ml = ¤ 3,95). Von Ihren Liquid sollten Sie immer 2-3 Flaschen auf Vorrat haben. So vermeiden Sie die Gefahr, sofern Sie der Tabak-Zigarette abgeschworen haben, wieder auf die herkömmliche Gewohnheit zurückgreifen zu müssen.
 

Vergleich e-Zigarette zur Tabak-Zigarette:

Ausgehend von 2ml pro Tag, 2 Verdampfer im Monat (Verschleißartikel), kommen Sie auf laufende Ausgaben im Monat von:

  • 30 Tage x 2ml = 60ml   = 23,70 ¤ (6x 10ml a 3,95 ¤)

  • 30 Tage x 2 Verdampfer = 5,90 ¤ (a 2,95 ¤)

Monatliche Ausgaben ca.  29,60 ¤
30 Tage x 1 Schachtel Zigaretten a 5,- ¤ = 150,- ¤

Mit dem elektrischen dampfen einer e-Zigarette sparen ca. 120,- ¤ je nach Konsum monatlich ein.

Die Anschaffungskosten für das Starter-Sets haben sich somit schnell wieder amortisiert.
 

Testen Sie jetzt die elektrische Zigarette - Starter-Sets erhalten Sie bei uns schon ab 18,95 ¤

 

Schon gesehen...
Zurück
Der Fachmarkt für E-Zigaretten und eLiquids seit 2009
Kontakt
Social Media:
Trends, Angebote & Gutscheine per E-Mail erhalten!